"Wir haben es uns

          zur Aufgabe gemacht,

   krebskranken Kindern

und ihren Eltern finanziell

zu helfen."

Geschichte

Die Gründung des Vereins „Hilfe für krebskranke Kinder Seevetal e.V.“ im Jahre 1997 beruht auf einer 1976 ins Leben gerufenen Elterninitiative.
 

Damals war ein Schüler an der Grundschule Horst unheilbar an Leukämie erkrankt. Eltern von Mitschülern, denen das Schicksal des kleinen Malte zu Herzen ging, organisierten darauf hin kurz entschlossen einen kleinen Weihnachtsbasar, auf dem sie selbstgebackenen Kuchen und gebastelte Weihnachtsartikel verkauften. Der Erlös wurde der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V. gespendet.

 

Was ursprünglich als einmalige Veranstaltung gedacht war, wurde zur Tradition, bis daraus der Verein entstand. Der Basar ist daher eng mit der Horster Schule verbunden, in deren Räumen die Veranstaltung stattfindet und aus deren Elternschaft sich ein Großteil der vielen Helfer rekrutiert. Hilfreiche Unterstützung erfahren wir auch seitens der Schulleitung und des Lehrerkollegiums. In den vielen Jahren unserer Arbeit haben wir etliche Sponsoren gefunden, die unserem Engagement positiv gegenüberstehen und uns Geld- und Sachspenden zur Verfügung stellen.

 

Ganz besonderer Dank gilt den ansässigen Geschäftsleuten, die jedes Jahr unsere Tombola mit hochwertigen Preisen bestücken, der Gemeinde Seevetal und der Polizei, die für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgen, und den vielen ehrenamtlichen Helfern, die für uns tätig sind.

© 2017, Hilfe für krebskranke Kinder Seevetal e. V.

          "Wir haben es uns

          zur Aufgabe gemacht,

   krebskranken Kindern

und ihren Eltern finanziell

zu helfen."

Die Gründung des Vereins „Hilfe für krebskranke Kinder Seevetal e.V.“ im Jahre 1997 beruht auf einer 1976 ins Leben gerufenen Elterninitiative.
 

Damals war ein Schüler an der Grundschule Horst unheilbar an Leukämie erkrankt. Eltern von Mitschülern, denen das Schicksal des kleinen Malte zu Herzen ging, organisierten darauf hin kurz entschlossen einen kleinen Weihnachtsbasar, auf dem sie selbstgebackenen Kuchen und gebastelte Weihnachtsartikel verkauften. Der Erlös wurde der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V. gespendet.

 

Was ursprünglich als einmalige Veranstaltung gedacht war, wurde zur Tradition, bis daraus der Verein entstand. Der Basar ist daher eng mit der Horster Schule verbunden, in deren Räumen die Veranstaltung stattfindet und aus deren Elternschaft sich ein Großteil der vielen Helfer rekrutiert. Hilfreiche Unterstützung erfahren wir auch seitens der Schulleitung und des Lehrerkollegiums. In den vielen Jahren unserer Arbeit haben wir etliche Sponsoren gefunden, die unserem Engagement positiv gegenüberstehen und uns Geld- und Sachspenden zur Verfügung stellen.

 

Ganz besonderer Dank gilt den ansässigen Geschäftsleuten, die jedes Jahr unsere Tombola mit hochwertigen Preisen bestücken, der Gemeinde Seevetal und der Polizei, die für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgen, und den vielen ehrenamtlichen Helfern, die für uns tätig sind.

          "Wir haben es uns

          zur Aufgabe gemacht,

   krebskranken Kindern

und ihren Eltern finanziell

zu helfen."